Waschbär

Der Eindruck der vom heutigen Tage bleibt: Ein graues, dickes Tier kugelt unter dem vor mir fahrenden Auto hervor, schüttelt sich kurz und rennt davon. Ich sah, wie der Waschbär, ohne einen der Reifen zu berühren, vom Fahrtwind erfasst unter das Auto gezogen und auf der anderen Seite wieder ausgespuckt wurde. So ein Glückspilz! Es … [Weiterlesen…]

Kommt und hört!

Etwas aufregendes passiert am Freitag: Ich lese zum ersten Mal öffentlich aus meinem Märchenbuch vor. Die „Alte-Jeetzel-Buchhandlung“ wird 35 Jahre alt und lädt zu einer literarischen Stadttour ein. Und ich bin dabei! Ich habe einen Platz im Garten des „Wendel“ in der Langen Straße und dort könnt Ihr „Die Liebenden“ oder den „Safranprinzen“ hören. Ich … [Weiterlesen…]

Kurz und gut

Leute, die Welt dreht sich wie verrückt und mir ist ein bisschen schwindelig. Liebeskummer, der beste Ex verkauft das Familienhaus, das Wendland platzt vor Lebensfreude aus allen Nähten und das jüngste Kind möchte die Schule wechseln. („Mama, ich bin einfach kein Waldorf-Kind.“) Ich bin aufgeregter als sie und fürchte mich vor dem kommenden Mittwoch, da … [Weiterlesen…]

Die gute Nacht

Ich stieß vor zwei Tagen ganz zufällig auf ein Gedicht von Dylan Thomas. Es ist eine Villanelle, ein Kunstlied. In dieser alten, etwas gedrechselten Gedichtform wütet und schäumt Dylan gegen etwas, das uns alle einholt und uns schließlich ganz und für immer haben wird. Die Nacht, die ewige, stille, dunkle Nacht. Alle: weise, wilde, kluge … [Weiterlesen…]

Der Name des Bogens

Seit ein paar Tagen beschäftigt mich der französische Journalist, Schriftsteller und Abenteurer Sylvain Tesson. Er bereiste mit einem alten Motorrad den Weg, den Napoleons Truppen bei ihrem Rückzug aus Russland einschlugen, er machte sich im Himalaya auf die Suche nach dem Schneeleoparden, er lebte ein halbes Jahr am Baikalsee, sechs Tagesmärsche entfernt von der nächsten … [Weiterlesen…]

Das A-Team

Heute möchte ich Euch meine charmante, talentierte und überaus liebenswerte Illustratorin Anne Quadflieg vorstellen. Anne ist wie ich in Brandenburg aufgewachsen, hat wie ich in Hamburg gelebt und ist wie ich mit ihrem Mann ins Wendland gezogen, weil sie hier ihre Kinder aufziehen möchte. Und nun hat das Schicksal uns zusammengeführt. Anne studierte Illustration in … [Weiterlesen…]

Ofenwarm

So. Jetzt ist es soweit. Ich habe ein Buch geschrieben und man kann es in jedem Buchladen in Deutschland kaufen. Heute war in in der Alte-Jeetzel-Buchhandlung in Lüchow und habe meine sechs Belegexemplare abgeholt. Das Schaufenster gleich rechts neben der Tür ist komplett mit meinen Büchern dekoriert, wie geil ist das bitte? Ich bin stolz, … [Weiterlesen…]

Zauberhafte Geschichten

Es ist ungefähr ein Jahr her, da saß ich mit meiner Freundin Alexandra in der Küche und wir lasen uns gegenseitig unsere Texte vor. Wir hatten uns beide für ein Fernstudium eingeschrieben: Prosa schreiben bei der Textmanufaktur. Uns so sahen wir unsere Manuskripte gemeinsam durch, diskutierten dies und das und dann las ich Alexandra „Die … [Weiterlesen…]

Märchen

Wisst Ihr eigentlich, dass ich eine Märchenerzählerin bin? Ja! Ich schreibe gerade ein Märchenbuch, eines mit zauberhaften Geschichten aus dem Wendland. Da gibt es Prinzessinnen, natürlich. Und unglückliche Liebe, und Wölfe und unheimliche Moore und Prinzen aus Persien. Es ist eine Lust, das alles aufzuschreiben, erst recht, weil die wundervolle Anne Quadflieg die Illustrationen für … [Weiterlesen…]

Kleine weiße Autos

Wir reisten kürzlich ins schöne Dänemark, und zwar in die Hauptstadt Kopenhagen. Da wollte ich schon lange hin und nun war es endlich soweit. Unterkunft gebucht, Fähreticket gekauft und ab die Post. Was soll ich sagen? Es war toll. Die Dänen sind ein nettes Volk, wir hatten eine stilvoll eingerichtete Wohnung mittendrin und waren als … [Weiterlesen…]