Jedes Jahr

Vier Jahre ist es nun her, dass eine große Krise in mein Leben kam, in deren Folge ich schwer erkrankte. Vor drei Jahren im Frühling hatte ich gerade die psychiatrische Klinik in Uelzen verlassen und fuhr jeden Morgen in eine Tagesklinik nach Dannenberg. Hier übte ich, meine Depression mit reiner Gedankenkraft und Mut zu besiegen. … [Weiterlesen…]

Mutter, Frau

Ich habe mich vor fast vier Jahren von dem Mann getrennt, mit dem ich drei Kinder habe. 20 Jahre lang waren wir Seite an Seite, sind geschwebt und gefallen und wieder aufgestanden und irgendwann war da keine Liebe mehr. So ist das eben manchmal. Wir konnten, wir wollten nicht mehr miteinander leben, zu unterschiedlich waren … [Weiterlesen…]

Bilanz

Ich habe vier Playlisten auf meinem Telefon. Für jede Jahreszeit eine. Es ist sehr spannend, nach dem Herbst in die Winterplaylist hineinzuhören. Die Stücke erzeugen beim Anhören die Stimmung, die im letzten Winter herrschte, sie bringt Menschen zurück in meine Erinnerung, die im Winter mit mir waren und es nicht mehr sind. Intensiv und gut. … [Weiterlesen…]

Zwei Jahre

Ende November, Anfang Dezember erinnern mich Licht, Temperatur und Gerüche an die Zeit vor zwei Jahren. Damals war ich krank, ich „fuhr ein“. Acht Wochen war in der Psychiatrischen Klinik in Uelzen, dann, nach einem Versuch, zurück ins Leben zu gehen und einfach weiterzumachen wie bisher, war ich noch weitere acht Wochen in der Tagesklinik … [Weiterlesen…]

Von der Langsamkeit

Wer bremst, verliert. So sah meine Wahrheit lange aus. Als meine Kinder laufen lernten, waren auch sie viel im Trab unterwegs, als würde der gewonnene Schwung sie davon abhalten, umzufallen. Als sie lernten, Fahrrad zu fahren, galt auch hier: Schneller ist besser. Klar, wenn man langsam wird, wird’s wackelig. Die vergangenen 2,5 Jahre haben mir … [Weiterlesen…]