Der Name des Bogens

Seit ein paar Tagen beschäftigt mich der französische Journalist, Schriftsteller und Abenteurer Sylvain Tesson. Er bereiste mit einem alten Motorrad den Weg, den Napoleons Truppen bei ihrem Rückzug aus Russland einschlugen, er machte sich im Himalaya auf die Suche nach dem Schneeleoparden, er lebte ein halbes Jahr am Baikalsee, sechs Tagesmärsche entfernt von der nächsten … [Weiterlesen…]

Reisefieber

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen: Reisen macht schlau und außerdem ist es prima, mal das Gehirn zu lüften und zu schauen, wie die Menschen es anderswo so machen mit dem Essen und Grüßen und überhaupt. Deshalb plane ich gerne Reisen, ich fahre mit meinen Kindern in europäische Großstädte, damit wir … [Weiterlesen…]

Schreiben

Ich bin allein zu Hause. Meine Kinder sind bei ihrem Vater, und es fällt mir schwer, mich in diesen Zeiten, in denen wir so zurückgeworfen sind auf uns selbst, tapfer zu sein. Gestern saß ich auf dem Sofa und aß Vanillepudding. Doch heute, da will ich etwas tun. Was mich rettet vor dem Dahintaumeln in … [Weiterlesen…]