Frauentag

Heute ist internationaler Frauentag. Der achte März wurde in der DDR groß gefeiert. Ich erinnere mich an meine Mutti, die mit roten Wangen und etwas verschwitzt spät am Abend nach Hause kam. Sie hatte mit ihrem Kollektiv im VEB Lampen in Neustadt ein bisschen gefeiert. Es gab süßen Sekt und ein Likörchen und eine Rede … [Weiterlesen…]

Von Feminismus und Silberfischchen

Ich saß gestern schlaftrunken auf meinem Klo und … naja, ihr wisst schon. Und während ich da so saß und vor mich hinstarrte, flitzten kleine, stromlinienförmige, silberne Tierchen über meinen Badezimmerfußboden: Silberfischchen! Die flinken, flügellosen Insekten haben es gern warm und feucht, sie leben in Abflussrohren oder verstecken sich tagsüber in dunklen Ecken, hinter Tapetenleisten … [Weiterlesen…]

Im Wechsel

Das Jahr geht zu Ende und ich blicke zurück. Es war ein gutes Jahr, das kann ich sagen. Es ist viel passiert, und am Ende haben die Dinge sich gefügt, so dass ich mich zufrieden zurücklehnen kann. Niemand aus meinem Umfeld ist krank geworden. Der Exmann ist glücklich verliebt, die Kinder sind fröhlich und haben … [Weiterlesen…]

Bilanz

Ich habe vier Playlisten auf meinem Telefon. Für jede Jahreszeit eine. Es ist sehr spannend, nach dem Herbst in die Winterplaylist hineinzuhören. Die Stücke erzeugen beim Anhören die Stimmung, die im letzten Winter herrschte, sie bringt Menschen zurück in meine Erinnerung, die im Winter mit mir waren und es nicht mehr sind. Intensiv und gut. … [Weiterlesen…]

Zauberhafte Geschichten

Es ist ungefähr ein Jahr her, da saß ich mit meiner Freundin Alexandra in der Küche und wir lasen uns gegenseitig unsere Texte vor. Wir hatten uns beide für ein Fernstudium eingeschrieben: Prosa schreiben bei der Textmanufaktur. Uns so sahen wir unsere Manuskripte gemeinsam durch, diskutierten dies und das und dann las ich Alexandra „Die … [Weiterlesen…]

Sterben

Die Sonne scheint heute ganz wunderbar, es ist ein zu warmer, sonniger Novembertag. Ich gehe gern laufen bei diesem Wetter, schnappe mir den Hund und trabe fünf Kilometer durch die umliegenden Dörfchen und durch den Wald. Der Hund läuft meist neben mir, ab und zu schnüffelt er hier und da im Wald herum, gern wälzt … [Weiterlesen…]

Rot

Wir richten uns ein auf einen langen, dunklen Herbst: Die Indizenz-Ampel steht nun auch in Lüchow-Dannenberg auf rot und signalisiert damit ein starkes bis eskalierendes Infektionsgeschehen. Wir bleiben zu Hause, in der Öffentlichkeit tragen wir Masken und halten Abstand. Der Herbst, das war einst die Zeit der Konzerte und Theaterbesuche, der Kochabende mit Freunden. Nun … [Weiterlesen…]

Fuckyeah

Heute möchte ich mit meinem Blogbeitrag einmal etwas zur Bildung meiner geschätzten Leserschaft beitragen. Und bevor Ihr jetzt gähnend auf das kleine rote Kreuzchen drückt, haltet ein! Denn ich möchte Euch von einem Besuch berichten, der meinen Horizont erweitert hat. Es ist ein bisschen peinlich, aber ich war noch nie in meinem ganzen langen Leben … [Weiterlesen…]

Freies Wendland

Gestern ging es über die Ticker, der SPIEGEL hatte es auf seiner Homepage, noch vor der eigentlichen Pressekonferenz: Der Gorlebener Salzstock wird bei der Suche nach einer Endlagerstätte für atomaren Restmüll keine Rolle mehr spielen. Es ist eingetreten, worum sich die Aktivisten im Wendland, allen voran die Bürgerinitiative für Umweltschutz Lüchow-Dannenberg, kurz BI, seit vier … [Weiterlesen…]