Wer nicht kräht, der nicht gewinnt

Das ganze Jahr liegt der Beutower Dorfplatz in friedlicher Stille. Am 1. Mai aber wuselt und wimmelt es, Autos parken an den Zufahrtssträßchen, Fahrradtouren machen Station auf dem Rundling, verspeisen Bratwürste und lassen sich die Maibowle schmecken. “Das Hähnekrähen ist ein kleines Dorffest”, erzählt mir Patrick Hahn. Er ist Mitglied des Rassegeflügelzüchter-Vereins und hält auf dem … [Weiterlesen…]

Fischen im Matsch

  Weil ich 2013 für eine Reportage ein ganzes Jahr mit der Küstener Ortsfeuerwehr herumgefahren bin, darf ich ab und zu für die Elbe-Jeetzel-Zeitung über Feuerwehr-Themen berichten. Das mache ich sehr gern, denn meist ist es spannend, was da passiert. Die Frauen und Männer in blau-orange sind mit Ernst und Sachverstand bei der Sache. Brände … [Weiterlesen…]

Kranich

Kommt von weit her Nicht aus dem Süden Viel weiter: Aus fremden Welten Sein Rufen ist geheimnisvoll und fremd Trompeten, wen rufen sie? Roter Fleck im Nacken Federbusch, Sein stolzer Gang Er schreitet. Kranich, willkommen! Du wohnst In den Wäldern Bleib hier, komm wieder!

Hundszunge, Storchenschnabel und Wolfsmilch

Auf meinen Spaziergängen komme ich oft an einer Wiese vorbei, die ein wahres Kräuterwunder ist: Ein Nachbar kaufte sie vor zwanzig Jahren, um dort eine Wildblumenwiese anzulegen. Über dieses kleine Paradies hinwegzulaufen, ist, als würde man durch ein begehbares Pflanzenlehrbuch laufen. Alles wächst hier, was das Herz sich wünscht: Küchenschelle und Himmelschlüssel, Hundszunge und Wolfsmilch, … [Weiterlesen…]