Kleine weiße Autos

Wir reisten kürzlich ins schöne Dänemark, und zwar in die Hauptstadt Kopenhagen. Da wollte ich schon lange hin und nun war es endlich soweit. Unterkunft gebucht, Fähreticket gekauft und ab die Post. Was soll ich sagen? Es war toll. Die Dänen sind ein nettes Volk, wir hatten eine stilvoll eingerichtete Wohnung mittendrin und waren als … [Weiterlesen…]

Schnüffelstück

Ich fuhr gerade eben mit meinem Fahrrad durch die wendländischen Wiesen und Felder, neben mir trabte der Hund. Der Wind blies munter auf den Flaschenhälsen der Bierflaschen, die meine Freundin Nadja und ich gerade geleert hatten. Rothaus Tannenzäpfle, ein hervorragender Tropfen. Es ist lustig, durch die Wiesen zu fahren, während aus der Satteltasche ein tiefes … [Weiterlesen…]

Sucht

Manche Menschen fangen ja nach einer Trennung an zu rauchen. Oder sie bekommen ein Alkoholproblem. Ich neige bei allen Kopflosigkeitstendenzen doch zur Vorsicht und deshalb habe ich eine Sucht entwickelt, die nur ein bisschen doof, aber nicht gefährlich ist. Ich liebe Eukalyptusbonbons. Ich begann sie wohl zu lutschen, als ich mich trennte. Ich erinnere mich … [Weiterlesen…]

Sommer, drei

Es ist kühl geworden. Ab und zu kommt eine dicke Wolke angeflogen, dann gibt es einen Platzregen, der sich gewaschen hat. Auf dem Fahrrad wurde ich kürzlich nass bis auf die Haut. Dann plötzlich scheint wieder die Sonne. Der Wind pfeift ums Haus und lässt die dicht belaubte Pappel hinter der Scheune rauschen. Auf dem … [Weiterlesen…]

Sommer, zwei

Die Spatzen sitzen im Getreidefeld und fressen sich die Bäuche voll. Sie hängen an den Halmen, und fahre ich vorbei, dann stiebt eine Horde tschilpender Federbälle aus dem Feld und flattert vor mir her. Sie sind im Rausch, das Leben ist schön. Die Linde an der Hofeinfahrt ist über und über mit Blüten bedeckt. Der … [Weiterlesen…]