Schnitzeljagd

Jedes Jahr bricht im Wendland zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten der Irrsinn aus. Künstler öffnen ihre Ateliers. Töpfer und Schreiner und Eisenschmiede werkeln schon Monate im Voraus und verkaufen ihre Ware dann auf Märkten und in ihren Werkstätten.

Die Menschen strömen in Scharen herbei, meist scheint die Sonne, auf den Wiesen wird campiert und gepicknickt. Es gibt Festivals, Konzerte, leckeres Essen, Torte satt, und es ist einfach alles schön. Wirklich. Das Ganze geht zehn Tage lang und nennt sich Kulturelle Landpartie.

Wegen des Lockdowns wurde dieses Großereignis schon Wochen vorher storniert, es wird keine Konzerte geben, alles Schöne ist abgesagt. Doch halt! Nicht alles! Der Frühling ist ja trotzdem da, und die kleinen Ateliers und Werkstätten dürfen öffnen, wenn sie sich an die Hygieneregeln halten. Die Textildesignerin Michelle Mohr lädt in ihre Werkstatt in Bösel ebenso ein wie der Schmied Michael Papke, den alle nur Smiley nennen und der in Groß Gaddau Feuertonnen und Kunstobjekte für den Garten macht. Die Bildhauerin Doris Geßner lässt uns bestimmt auch mal gucken und so kann, wer möchte, munter durch den Landkreis fahren und Kunst und Kunsthandwerk begucken.

Im südlichsten Zipfel des Wendlands, in Gledeberg, hat Koch Marco mit seiner Crew den Garten leergeerntet und kocht, was das Zeug hält: Heute gab es Kartoffeln mit Kräuterquark, Seitangeschnetzeltes und jede Menge Salat. Die Sonne schien und alle waren glücklich.

Am Straßenrand auf dem Weg nach Zebelin traf ich Axel Börner. Der Dresdner hat ein Häuschen im Wendland und bei allerschönstem Sonnenschein seine Staffelei aufgebaut. Eigentlich restauriert er in der Gemäldegalerie alte Schinken. Hier im Wendland hat es ihm ein kleiner, maroder Schuppen angetan, und er bannt ihn in freundlichen Farben auf seine Leinwand.

In diesem Jahr ist die KLP also eine einzige große Schnitzeljagd. Die Aussteller geben Tipps, und wer einmal den roten Faden aufgenommen hat, der hangelt sich von Aussteller zu Künstler zu leckerer Küche. Für Pfingsten sind 22 Grad und Sonnenschein angesagt. Ach, ich freu mich.