Mareike

Das Leben schenkt uns ja manchmal so schöne Momente. Wo man einfach nur schnell was erledigen will, bleibt man hängen, trinkt Bier, redet und redet und redet.

Ich richte gerade mein neues Zuhause ein. Hab ich das schon erzählt? Ich habe eine Wohnung gefunden! Gut gelegen, schön groß, bisschen teuer, aber hey! Nun habe ich 20 Quadratmeter mehr und brauche Möbel. Und Mareike, meine Nachbarin, mit der ich mich eigentlich schon seit ich hier eingezogen bin, verabreden will, hat einen tollen Schrank auf dem Dachboden ihres schönen alten Fachwerkhauses. Wir sind also auf den Boden gestiegen, haben geguckt und überlegt und ich habe mich gefreut. Das ist so toll, jedes Haus im Wendland ist irgendwie anders. Die Vierständer haben alle eine ähnliche Struktur: Ein Ständerwerk zieht sich durchs Haus, vorne Wirtschaftsteil, hinten Wohnteil. Und weil es so knifflig ist, die alte Hausstruktur in etwas Bewohnbares zu verwandeln, gibt es viele kreative Lösungen. Verwinkelte Räume, halbe Treppen, blinde Fenster, knarrende Dielen… Ich liebe diese alten Häuser. Sie riechen so besonders. Ein bisschen muffig und nach altem Holz. Nach gutem Essen, nach gelebtem Leben.

Mareike jedenfalls hat uns erstmal ein Bier geholt und dann haben wir auf der Bank vor ihrem Haus gesessen und geredet. Frauensachen besprochen, die Kinder, die Beziehungen, den Kram, den man so als alleinerziehende Mutter hat. Ich habe gerade eine wehe Schulter und erzählte, dass mein Arzt mir eine teure Therapie empfiehlt. „Ach, frag den Tierarzt, der hat auch so ein Gerät!“ Landleben. Herrlich. Wir sprachen über unsere Eltern, über die Kriegskindergeneration, über die Folgen, die das ganze Elend der vergangenen Weltkriege über uns Menschen gebracht hat. All die emotionale Kälte, die Verwahrlosung, die Angst und die Verlassenheit. Wie gut, dass wir unseren Kindern ein warmes, schönes Zuhause geben können, eines, in dem es genug zu essen, Wärme und Liebe gibt.

Ich bin nach diesem Abend ganz erfüllt nach Hause gefahren. Wir Frauen sind wundervoll, einzigartig, stark. Jede für sich ist ein Wunder. Jeder Mensch ist ein Wunder.