Von Feminismus und Silberfischchen

Badezimmerteppich ohne Fischchen

Ich saß gestern schlaftrunken auf meinem Klo und … naja, ihr wisst schon. Und während ich da so saß und vor mich hinstarrte, flitzten kleine, stromlinienförmige, silberne Tierchen über meinen Badezimmerfußboden: Silberfischchen! Die flinken, flügellosen Insekten haben es gern warm und feucht, sie leben in Abflussrohren oder verstecken sich tagsüber in dunklen Ecken, hinter Tapetenleisten und so weiter. Nur Nachts kommen sie heraus, flitzen durchs Badezimmer und essen – ja, iiiieh! – Haare und Hautschuppen. Aber auch Zucker, Buchleim und oder Fotos schmecken den kleinen Flitzern prima.

In meinem Badezimmer wohnen große und klitzekleine Silberfischchen. Vielleicht die Silberfischchenmama und ihre Kinder? Ist sie alleinerziehend? Findet sie genug Hautschuppen in meinem Badezimmer, um ihre Brut zu ernähren? Wächst ihr das alles manchmal über den antennenbewehrten Kopf? Und falls es einen Silberfischchenvater gibt: Macht der sich auch Gedanken um den Abwasch? Kümmert er sich um die Kinder? Wer darf beim Sex oben sein? Gibt es Emanzipation im Reich der Silberfischchen?

Ich fragte mich all das, während ich pinkelte, denn ich hatte gerade „Untenrum frei“ von Margarethe Stokowski gelesen. Ach, so eine kluge Person. In ihrer 230-seitigen Brandrede rüttelt sie auf und tobt und witzelt und bringt den Leser auf allerlei aufrührerische und frauenfreundliche Gedanken. Die Stokowski schreibt auch schlaue Kolumnen für den „Spiegel-Online“ und hat mich nun also auf die Frage gebracht, wie emanzipiert… Naja. Ist natürlich Quatsch, das mit den Silberfischchen. Was man so denkt, wenn man nachts auf dem Klo sitzt.

Aber: Ich habe auf einer einschlägig bekannten Online-Enzyklopädie nachgelesen, wie es sich mit den Silberfischchen verhält und fand den wirklich zitierenswerten Satz: „Die Insekten eröffnen im Dunklen das Paarungsritual mit einem Tanz des Männchens; anschließend laufen Männchen und Weibchen erregt umher.“ Ist das wundervoll. Ich werde das auf ein Leinentuch sticken und in meine Küche hängen.

One Comment

Comments are closed.